Ausgedehnter Mülltonnenbrand

Ausgedehnter Mülltonnenbrand alarmiert Unterföhringer Kameraden

21.11.2017 10:22 Uhr
Containerbrand, Betastraße

Am Dienstagvormittag, um 10:22 Uhr, wurden die Kameraden der Feuerwehr Unterföhring in die Betastraße alarmiert, mit dem Meldebild “Containerbrand”. Bereits auf der Anfahrt zur Einsatzstelle konnte der Brandgeruch wahrgenommen werden.

Als die ersten Kräfte eintrafen, konnte  im tieferliegenden Hinterhof des Gebäudes, der Anlieferzone, eine starke Rauchentwicklung festgestellt werden. Sofort wurde durch das erste Löschfahrzeug eine Wasserversorgung aufgebaut, während der Angriffstrupp unter schwerem Atemschutz die vorgefundene Lage näher erkundete.

Erkundung der Lage durch den Atemschutztrupp und den Einsatzleiter.

Durch die Feststellung des Angriffstrupps und den mittlerweile eingetroffenen Gebäudeverantwortlichen wurde klar, dass sich der Brandherd in einem Müllraum befand und keine Personen in Gefahr sind.

Der Atemschutztrupp ging sofort zur Brandbekämpfung über und konnte bald die Meldung “Feuer aus!” geben. Nachdem das Feuer gelöscht war, hieß es nun mit einem zweiten Atemschutztrupp den Müllraum auszuräumen, mit der Wärmebildkamera auf Glutnester abzusuchen und den restlichen Raum sowie weitere Mülltonnen zu kühlen.

Die Überreste einer Plastikmülltonne.
Belüftung und Aufräumarbeiten an der Einsatzstelle

Der Müllraum wurde zusätzlich durch einen Lüfter der Unterföhringer Wehr entraucht und belüftet.

Nach fast einer Stunde hieß es dann für die Feuerwehr Kameradinnen und Kameraden aus Unterföhring, sowie Rettungsdienst und Polizei “Einsatz beendet”. Zurück im Gerätehaus wurde auf den Fahrzeugen noch verbrauchtes Material aufgerüstet und um 12 Uhr machten sich auch die Unterföhringer Einsatzkräfte wieder auf in ihren Alltag.