LKW Unfall auf A99 mit Gefahrgut

Verunfallter LKW mit geladenem Gefahrgut – ABC Zug im Einsatz
29.11.2016 04:34
LKW Unfall A99 Fahrtrichtung Salzburg

Heute am frühen Dienstagmorgen um kurz nach halb fünf Uhr wurden wir zu einem „LKW-Unfall auf der A99“ gerufen. Auf der Anfahrt stellte sich bereits heraus, dass die Unfallstelle nicht in unserem Autobahnabschnitt lag, sondern im Abschnitt zwischen Ausfahrt Aschheim und Kirchheim in der Zuständigkeit der Freiwilligen Feuerwehr Aschheim.

Es war ein Unfall von zwei LKW und einem PKW mit Anhänger. Der eine LKW-Fahrer war durch den Auffahrunfall in der Fahrerkabine eingeschlossen, jedoch zum Glück nur leicht verletzt, alle weiteren beteiligten Fahrer blieben unverletzt. Da wir als erstes an der Unfallstelle ankamen wurde diese gesichert, der eingeschlossene Lenker des LKWs mit Spreizer und Schere befreit und anschließend dem Rettungsdienst übergeben.

img-20161129-webpage-2Bei der Kontrolle der Ladung wurde festgestellt, dass ein LKW Gefahrgut geladen hatte in Form von Säuren als Stückgut in kleinen Gebinden. Diese Wechselbrücken wurden von außen auf Leckagen kontrolliert doch auch hier zeigte sich Glück im Unglück: es wurde kein Austreten von Flüssigkeit festgestellt. Auch die späteren Messungen durch den angeforderten ABC Zug ergaben keine positiven Feststellungen.

Nach Rücksprache mit der Einsatzleitung konnte die Freiwillige Feuerwehr Unterföhring  gegen 7:15 Uhr aus dem Einsatz herausgelöst werden.

Die 28 Kameradinnen und Kameraden kamen um halb acht Uhr morgens, also ziemlich genau 3 Stunden nach dem Ausrücken, wieder im Feuerwehrgerätehaus an.

Neben der Freiwilligen Feuerwehr Unterföhring waren die Freiwillige Feuerwehr Aschheim, der ABC-Zug des Landkreises München, die Berufsfeuerwehr München mit einem Kran, die Kreisbrandinspektion, der Rettungsdienst und die Polizei im Einsatz.