LKW Unfall mit eingeklemmter Person

LKW auf Verkehrssicherungsanhänger der Autobahnmeisterei aufgefahren.

02.09.2015
21:15 – 01:53
LKW Unfall Person eingeklemmt

Am Mittwoch, den 2. September abends um viertel nach neun Uhr erreichte die Einsatzmeldung “LKW Unfall Person eingeklemmt” die Freiwillige Feuerwehr Unterföhring.

Als die knapp 40 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Unterföhring an der dunklen Unfallstelle ankamen bot sich ihnen ein verheerendes Szenarium: ein Truck war auf der A99 in Richtung Stuttgart auf Höhe der Behelfsauffahrt Bayernwerk auf den Verkehrssicherungsanhänger (VSA) der Autobahnmeisterei aufgefahren. Dieser wiederum war als Pufferfahrzeug angehängt an einen mit Sand und Steinen beladenen Laster der dem relativ leicht beladenen Truck entsprechenden Widerstand bot und das Fahrerhaus weit eindrückte.

IMG_7886 webseite

Sofort wurde die Reanimation des schwer eingeklemmten Fahrers durch Rettungsdienst in Angriff genommen. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Unterföhring, Aschheim und der Berufsfeuerwehr der Wache 9 sicherten die Unfallstelle ab, unterstützten den Rettungsdienst mit dem Bau einer Rettungsplattform, leuchteten die Unfallstelle aus, kümmerten sich mit Auftragen von Bindemittel um ausgelaufenes Öl, und bereiteten die Befreiung der Person vor.

IMG_7884 webseite

Leider konnte der Notarzt nur noch den Tod des Fahrers feststellen.

IMG_7878 webseite

Nach der Aufnahme der Unfallstelle durch den Gutachter wurde das Fahrzeug der Autobahnmeisterei mittels der Kran-Seilwinde der Berufsfeuerwehr München vom Unfallfahrzeug getrennt.

IMG_7911 webseiteUnterföhringer Kameraden übernahmen die bittere Aufgabe den toten Fahrer mittels Spreizer, Schere und Rettungszylinder aus seinem Fahrerhaus zu befreien.

Nachts gegen 01:40 Uhr konnte die Einsatzstelle vom Einsatzleiter Michael Spitzweg an die Polizei übergeben werden.

Uschi Linke, Öffentlichkeitsarbeit