Stürmischer Vormittag für die Unterföhringer Kameraden

Sturm “Zubin” hält auch Unterföhringer Kameraden auf Trab

14.12.2017 07:41 Uhr
Bahnhofstraße, Baugerüst droht zu Stürzen

Donnerstagmorgen wurden die Unterföhringer Kameradinnen und Kameraden auf dem Weg zur Arbeit, während dem Frühstück oder vielleicht sogar noch aus dem Bett in die stürmische Kälte alarmiert.

Ein Baugerüst in der Bahnhofstraße war aufgrund des Sturmtiefs “Zubin” teilweise umgestürzt und weitere Teile drohten auf Gehweg und Straßen zu fallen.

Die Feuerwehr Unterföhring erkundete die vorgefundene Lage, sperrte den Bereich großräumig ab und verständigte eine verantwortliche Fachfirma zum Sichern und Abbauen des Gerüstes.

Noch während des Sturm-Einsatzes meldete die Leitstelle einen medizinischen Notfall in Unterföhring, woraufhin sich die ebenfalls vor Ort befindlichen Kameraden des First Responder Teams sofort von der Einsatzstelle aus, auf den Weg zum Patienten machten.

Obwohl auch dieser Einsatz nach fast einer dreiviertel Stunde abgeschlossen war, blieb den Kameraden immer noch keine Zeit für eine Verschnaufpause.

Gegen 9.27 Uhr meldete die Feuerwehreinsatzzentrale einen Baum, in der Münchner Straße, welcher auf ein Bürogebäude zu stürzen drohte. Mit der Drehleiter und dem Rüstwagen machten sich die Kameradinnen und Kameraden auf, um den durch den starken Wind in Mitleidenschaft gezogenen und nicht mehr standfesten Baum zu fällen.

Nach etwas mehr als eine Stunde, einem sicher zu Fall gebrachten Baum und ein paar Schweißtropfen später, hieß es dann für die Unterföhringer Feuerwehr vorerst einmal Feierabend.