Tag der offenen Tür 2017

Umfangreiches Programm, viele Besucher und immer besser werdendes Wetter am Samstag, den 15. Juli 2017
15.07.2017
Tag der offenen Tür

Rund um das Unterföhringer Feuerwehrgerätehaus fand am Samstag wieder der Tag der offenen Tür statt.

Ganz besondere Beachtung fand wie immer die Unterhaltung der kleinen Gäste, die sich auch sofort mit Feuerwehrhelmen ausstatteten und umgehend am Feuer-Trainer das Löschen von Feuer mit einem handelsüblichen Feuerlöscher übten:

 

Nach der Eröffnungsrede von Andreas Kemmelmeyer, dem ersten Bürgermeister von Unterföhring, der alle Anwesenden herzlich begrüßte und die Wichtigkeit der Feuerwehr für die Sicherheit der Gemeinde betonte :

…und Michael Spitzweg unserem Kommandanten, der ebenfalls alle herzlich begrüßte und kurz die zu erwartenden Aufführungen vorstellte :

…starteten auch schon das bunte Programm.

 

Als erstes durften bei der Löschübung auch dieses Jahr wieder neue Mitglieder der Jugendgruppe mit fast ‘alten Hasen’ ihr Können unter Beweis stellen :

Gratulation an unsere tolle und engagierte Jugendgruppe!

 

 

Es folgten eine Einsatzübung, bei der die umsichtige Rettung einer eingeklemmten Person mit Rettungsschere und –spreizer aus einem Fahrzeug demonstriert wurde :

Danke an die Truppe und den Moderator für die ausführlichen und hilfreichen Erklärungen!

 

Die Fettexplosion in der aufgebauten Show-Küche wurde auf Grund der Wichtigkeit und dem guten Anklang beim Publikum dieses Jahr zweimal ins Programm aufgenommen:

…das passiert, wenn in der Küche versucht wird einen Topf mit in Brand geratenem Fett mit Wasser zu löschen! Bitte immer den Topfdeckel oder eine Löschdecke nutzen, um die Flammen zu ersticken. – Der Hinweis des Moderators: ‘Stellen Sie sich vor, Sie stehen dabei vor dem Herd.’

 

Dazwischen blieb genug Zeit für die Fahrzeugschau, Hüpfburg in Form eines Feuerwehrdrehleiterfahrzeugs :

..oder die Spritzwand für die kleinen Gäste :

Geduldig erklärten unsere Kameradinnen und Kameraden den Kindern die Handhabung des Strahlrohrs und die Funktionalität der selbstgebauten Spritzwand, bei der die Figuren die Leiter nach oben wandern, wenn mit dem Löschstrahl in das Fenster getroffen wird – und am Ende das Blaulicht auf dem Hausdach blinkt.

 

Es fand mehrfach eine interessante Führung durch die Atemschutzübungsanlage statt, für die diesmal besonders aufmerksam gemacht wurde :

In der Atemschutzübungsanlage konnte beobachtet werden wie sich der Kamerad in voller Ausrüstung durch die Atemschutz-übungsstrecke in Form eines Gitterkäfigs bewegte. Diese wurde natürlich nicht wie üblich komplett vernebelt und Einsatzgeräusche eingespielt, damit das Publikum ihn gut sehen und die dazugehörigen Erklärungen hören konnte :

Auch die zusätzliche ‘Zielwohnung’, in der die Geräteträger ihre zusätzlich realistische Einsatzübungen absolvieren können, wurde erklärt, sowie der Beobachtungsleitstand :

Bei einer echten Atemschutzübung ist die Stimmung im Leitstand natürlich nicht so entspannt…

Außerdem konnte man an einer Defi-Ausbildung der Freiwilligen Feuerwehr teilnehmen, oder sich auch die Rettungskarte für den eigenen PKW ausdrucken lassen.

Oder sich bei den anwesenden Gästen vom MKT Krankentransport den Ablauf einer Rettungsfahrt, die Inneneinrichtung sowie die richtigen Wiederbelebungsmaßnahmen erklären lassen :

 

Die Vertretern der Polizeiinspektion Ismaning war wieder mit ihrem Jugendbeamten vor Ort :

…sowie einem Fachmann für vorbeugenden Einbruchsschutz :

 

Ein Highlight waren wie immer die Drehleiterfahrten bei der in der Unterföhringer Bevölkerung mehr Wunsch nach Mitfahrgelegenheit besteht als leider an einem Nachmittag erfüllt werden kann :

Fahrzeugschau aus der Vogelperspekive aus dem Korb der Drehleiter

 

Abgerundet wurde das Programm durch kulinarische Köstlichkeiten, die es bis zum Veranstaltungsschluss am späten Nachmittag gab : zarte Steaks und  knackige Grillwürste vom Grill; kalte alkoholfreie Getränke und frisches Bier; ein umfangreiches leckeres Kuchenbuffet mit vielen selbstgebackenen Schmankerln und Kaffee; sowie eine Eis-Theke.

Ganz besonder erfreut hat uns das neue Fördernde Mitglied, das unser Ehrenmitglied Franz Hiller angeworben hat :

Von rechts nach links: Franz Hiller, neben Franz Mayer dem zweiten Vorstand des Feuerwehr e.V. und dem neu beigetretenen Fördernden Mitglied

 

Bei inzwischen strahlendem Sonnenschein musste ab 17 Uhr so langsam die Veranstaltung sanft beendet werden. Der Hüpfburg wurde die Luft entzogen, alle Gerätschaften abgebaut, die Tische abgeräumt, alles aufgeräumt und – nach einer gründlichen Reinigung des Hallenbodens – alle Fahrzeuge wieder verstaut werden.

Noch wird der Hallenboden gereinigt, bevor alle Fahrzeuge wieder in der Halle verstaut werden.

 

Ein großes Dankeschön an all die großen und kleinen Gäste, und Feuerwehr Interessierten, die mit ihrem Besuch den Tag für uns zu einem besonderen Erlebnis werden ließen! Auch allen Helferinnen und Helfern hinterm Kuchenbuffet, sowie den zahlreichen Kameraden, die beim Aufbauen halfen, das Programm mitgestaltet und betreut, und letztendlich zügig und verlässlich beim Aufräumen unterstützt haben.
Bis nächstes Jahr wieder beim Tag der offenen Tür der Freiwilligen Feuerwehr Unterföhring 🙂