Schlagwort-Archive: Jahreshauptversammlung

Jahreshauptversammlung 2022

Wieder ein ereignisreiches Jahr für die Freiwillige Feuerwehr Unterföhring

Vergangenen Freitag wurde die alljährliche Jahreshauptversammlung der Feuerwehr im Gerätehaus abgehalten.

Um 19.30 Uhr eröffnete der 1. Vorsitzende Andreas Axenbeck seine erste ordentliche Mitgliederversammlung.

1. Vorsitzender Andreas Axenbeck eröffnet seine erste ordentliche Jahreshauptversammlung.

Nach der Begrüßung des ersten Bürgermeisters Andreas Kemmelmeyer, der Gemeinderatsmitglieder und der Ehrenmitglieder wurden, nach einer kurzen Gedenkminute für die verstorbenen Kameraden, die Tätigkeitsberichte des Vereins und der Feuerwehr vorgetragen. Zunächst stellte der Stellvertretender Kassier Thilo Schub den Kassenbericht des vergangenen Jahres vor. Hier konnte dank vorrauschauender Besorgungen und Wirtschaften wieder ein Plus verzeichnet werden. Ein großer Dank an dieser Stelle an alle Spender. Dank Kassenrevisor Thomas Pöschl konnte die Vorstandschaft und Kassierer, nach einer sorgfältigen Kassenprüfung, durch die Versammlung einstimmig entlastet werden.

Stellvertretender Kassier Thilo Schub gibt einen Überblick über die Ausgaben und Einnahmen des letzten Jahres.

Alexander Kutzner, Stellvertretender Schriftführer, gab daraufhin einen kurzen Überblick über das Vereinsleben des letzten Jahres. Dieses konnte auch für die Feuerwehr aufgrund der Corona Pandemie nur sehr abgespeckt stattfinden. So freuten sich die Kameraden über einen geselligen Abend am „Sommer dahoam“ oder über die digitale Weihnachtsfeier. Umso schöner, dass dieses Jahr mit der Maibaumwoche und dem 1. Mai, dem Tag der offenen Tür oder dem Bürgerfest und der Fahnenweihe der Unterföhringer Burschen, das Vereinsleben bereits wieder aufleben konnte. Auch ein positiver Aufwärtstrend bei den Mitgliederzahlen konnte verzeichnet werden. Die Mitgliederzahl der Freiwilligen Feuerwehr Unterföhring wuchs so im Jahr 2021, inklusive der Passiven, der Jugend und 112 fördernden Mitgliedern, auf insgesamt 265 Mitglieder.

Stellvertretender Schriftführer Alexander Kutzner gibt einen kurzen Überblick über Neuerungen auf dem Markt im Bereich E-Mobilität.

Erster Kommandant Michael Spitzweg berichtete über besondere Einsätze des Jahres 2021, Übungen, Fortbildungen und Neubeschaffungen. So stachen letztes Jahr vor allem ein nächtlicher Dachstuhlbrand in Ismaning, ein abgerutschter Tanklaster, ein schwerer LKW-Unfall auf der A99, zwei Gefahrgutunfälle oder der Kellerbrand zu Beginn der Jahreshauptversammlung 2021 heraus. Nachdem 2020 vor allem auch der Übungsbetrieb unter den Coronamaßnahmen reduziert werden musste, konnte hier vergangenes Jahr wieder langsam mit den unverzichtbaren Übungen, unter strengsten Hygieneregelungen, begonnen werden. Zusätzlich zu den Übungen konnten auch wieder Lehrgänge – in Präsenz und Online – besucht werden. Neben den Einsätzen und Übungen gab es auch wieder einige Neuerungen. Am Feuerwehrübungsplatz konnte eine Brandwanne und eine Grube für Tiefbauunfälle errichtet werden. Auch ein neues First Responder Fahrzeug, ein Kran für Wasserrettungen am Isarkanal und neue Einsatzkleidung für Technische Hilfeleistungen wurden beschafft und in Betrieb genommen. Michael Spitzweg konnte den Anwesenden auch neue Informationen über den Neubau des Feuerwehrgerätehauses an der Münchner Straße geben. Nach langer Wartezeit und einer zweiten Ausschreibung ist nun für Oktober 2022 die Grundsteinlegung geplant. Mit der Fertigstellung ist derzeitig statt ursprünglich 2023 im 3./4. Quartal 2024 zu rechnen. Im Rahmen der ständigen Weiterentwicklung wurde letztes Jahr ebenso die Arbeitsgruppe „Fuhrpark 2030“ gegründet. Diese hat die Aufgabe den Bedarf an neuen Fahrzeugen für das Einsatzspektrum in Unterföhring zu ermitteln und die Entwicklungen auf dem Markt zu beobachten. Insbesondere auch die zunehmende E-Mobilisierung im Bereich der Gefahrenabwehr und Erfahrungsberichte darüber einzuholen.

Erster Kommandant Michael Spitzweg berichtet über die Einsätze des letzten Jahres.

Ebenfalls gab es letztes Jahr eine Personaländerung. Zum 31.12.2021 gab Christian Bieling die Leitung des Fachbereiches First Responder an Sebastian Blask ab. Christian Bieling ist langjähriges Mitglied und Gruppenführer der Feuerwehr Unterföhring und hat 2016 den Fachbereich übernommen. Michael Spitzweg bedankte sich recht herzlich für Christians Arbeit und Engagement für den First Responder in den letzten Jahren.

Am Ende bedankte sich der Erste Kommandant bei der Gemeinde Unterföhring für die unkomplizierte und verständnisvolle Zusammenarbeit, sowie bei allen Aktiven Mitgliedern für ihr Engagement.

Das Plenum verfolgt gespannt die Ausführungen von Michael Spitzweg über die Neubeschaffungen und den Stand des Neubaus an der Münchner Straße.

Der Fachbereich First Responder berichtete von 117 Einsätzen, davon 8 Reanimationen im Jahr 2021 und einem Team von aktuell 22 First Responder Kräften. Seit 2003 wurde so bereits 2371-mal den Unterföhringer Bürgern bei medizinischen Notfällen geholfen. Aber auch im Ehrenamt ist die Überlastung des Gesundheitssystems zu spüren. So dauert es im Vergleich zu den letzten Jahren etwas länger bis Rettungsdienst und Notarzt eintreffen. Umso deutlicher wird dadurch die Bedeutung des First Responders, trotz der deutlichen Mehrbelastung, welcher das therapiefreie Intervall bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes überbrückt. Dank dem neuen Fahrzeug kann auch in Zukunft professionelle Erste Hilfe gewährleistet werden.

Jugendwart Stephan Frömmel konnte auch auf ein spannendes Jahr zurückblicken. Mit den Lockerungen konnten ebenfalls wieder mehr praktische Übungen stattfinden, welche bei den Jugendlichen große Begeisterung hervorriefen. Neben den Übungen hat die Jugendgruppe erfolgreich am Kreisfeuerwehrtag und dem Jugendwissenstest teilgenommen. Trotz einer aktuell großen Jugendgruppe ist für 2023 eine neue Infoveranstaltung geplant, um den Nachwuchs zu sichern, wenn die jetzigen Jugendlichen in den aktiven Dienst übergehen. Stephan bedankte sich bei allen Helfern, Maschinisten und Ausbildern für die Unterstützung im vergangenen Jahr.

Erster Bürgermeister Andreas Kemmelmeyer zeigt sich beeindruckt, was die Feuerwehr in einem Jahr wieder alles so geleistet hat.

Erster Bürgermeister Andreas Kemmelmeyer zeigte sich wie immer erstaunt, was die Feuerwehr in einem Jahr alles so leistet. Er dankte allen Kameradinnen und Kameraden für ihr außerordentliches Engagement 365 Tage, 24 Stunden lang für Unterföhring im Einsatz zu sein. Er betonte die Wichtigkeit der Feuerwehr für die Gemeinschaft und dass die Feuerwehr immer zur Stelle ist, wenn Sie gebraucht wird. Besonders bedankte er sich für die schnelle Hilfe und den außerordentlichen Einsatz im Rahmen der Ukraine Hilfe und dem Aufbau einer Notunterkunft. Ebenso betonte er, er würde an den entsprechenden Stellen ansprechen, dass es eine Unart sei die medizinische Versorgung auf Ehrenamtliche abzuwälzen. Er sei froh eine so schlagkräftige Feuerwehr zu haben und wünschte allen Feuerwehrlern wenig Einsätze und allzeit gute Heimkehr!

Stlv. Dienststellenleiter der Polizeiinspektion Ismaning, Manfred Maierhofer, warnt vor zunehmenden Trickbetrügern.

Manfred Maierhofer, stellvertretender Dienststellenleiter der Polizeiinspektion Ismaning, konnte stolz von einem immer noch niedrigen Stand der Einsatzzahlen im vergangenen Jahr berichten. Gleichzeitig betonte er jedoch, dass die Trickbetrüge und Enkeltricks deutlich zunehmen und ständig neue Formen hinzukommen, wie zum Beispiel falsche SMS mit dem Inhalt: „ich hab mein Handy verloren, deswegen habe ich eine neue Nummer, bitte überweise mir Geld“. Er appellierte hierbei vor allem die älteren Mitbürger für dieses Thema zu sensibilisieren. Am Ende bedankte er sich, auch im Namen des Dienstellenleiters und seiner Kollegen, bei der Unterföhringer Feuerwehr für die kollegiale Zusammenarbeit.

Nach den Tätigkeitsberichten der verschiedenen Bereiche erfolgten zuletzt die Ernennungen, Beförderungen und Ehrungen.

Zum Feuerwehranwärter wurden ernannt: Stefan Brajkovic, Christoph Huber, Thomas Linn, Lukas Mühlhofer.

Zur Feuerwehrfrau/zum Feuerwehrmann wurden befördert: Manuela Varoß, Anas El-Attar, Daniel Gangl, Hans Kletter, Florian Leitner, Julius Pergold.

Zum Hauptferwehrmann wurden befördert: Sebastian Blask, Georg Denkinger, Thomas Lang.

Florian Klietsch wurde zum Hauptlöschmeister befördert.

Für 10 Jahre aktiven Dienst in der Feuerwehr Unterföhring wurden geehrt: Peter Hagl, Kathrin Stoll, Tobias Stoll.

Für 20 Jahr aktiven Dienst in der Feuerwehr Unterföhring wurden geehrt: Andreas Kritzinger, Thomas Lang.

Für 25 Jahre aktiven Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr wurden geehrt: Florian Klietsch, Matthias Schlegel, Andreas Schwinghammer.

Für insgesamt 30 Jahre aktiven Dienst bei der Freiwilligen Feuerwehr Unterföhring wurden geehrt: Christian Bayer, Michael Engl.

v.l.n.r. Bürgermeister Andreas Kemmelmeyer, Andreas Schwinghammer, Kommandant Michael Spitzweg, Kathrin Stoll, Matthias Schlegel, Hans Kletter, Tobias Stoll, Michael Engl, Florian Leitner, Christian Bayer, Stv. Vorsitzender Tobias Schöfbeck, Thomas Lang, Vorsitzender Andreas Axenbeck

Für 50 Jahre Vereinszugehörigkeit wurden Alois Riederer und Ferdinand Leitner ausgezeichnet.

Für 55 Jahre Vereinszugehörigkeit wurde Gerhard Böer geehrt.

Für 60 Jahre Vereinszugehörigkeit wurde Bernhard Riederer geehrt.

Für insgesamt 65 Jahre Vereinszugehörigkeit wurde Johann Ilmberger geehrt.

Ehrungen für langjährige Vereinszugehörigkeit – Johann Ilmberger 65 Jahre, Alois Riederer 50 Jahre.
v.l.n.r Bürgermeister Anreas Kemmelmeyer, Vorsitzender Andreas Axenbeck, Johann Ilmberger, Kommandant Michael Spitzweg, Alois Riederer, Stv. Vorsitzender Tobias Schöfbeck.

Wir bedanken uns bei allen langjährigen Mitgliedern und Kameraden für ihr außerordentliches Engagement und Treue zu der Unterföhringer Feuerwehr und gratulieren recht herzlich!

Jahreshauptversammlung 2020 – Rückblick

Am Freitagabend, den 17. Januar 2020 fand die alljährliche Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Unterföhring statt. Wie immer war die Veranstaltung gut besucht, zu der alle aktiven und passiven Feuerwehrkamerad*innen, die Fördernden Mitglieder, wie auch unser Bürgermeister, Fraktionsvorsitzende, Feuerwehrreferenten, Vertreter der Polizeiinspektion 26 Ismaning/Unterföhring und Presse-Vertreter eingeladen waren.
Jahreshauptversammlung 2020 – Rückblick weiterlesen

Jahreshauptversammlung 2019 – Rückblick

Am Freitagabend, den 18. Januar 2019 fand die alljährliche Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Unterföhring statt. Wie immer war die Veranstaltung gut besucht zu der alle aktiven und passiven Feuerwehrkameradinnen und -kameraden eingeladen waren, wie auch die Fördermitglieder, Bürgermeister, Gemeinderatsmitglieder und ein Vertreter der Polizeiinspektion 26 Ismaning/Unterföhring.
Jahreshauptversammlung 2019 – Rückblick weiterlesen