AED Schulungen

AED Schulung für alle Unterföhringer :

Da in der Gemeinde Unterföhring öffentliche AEDs (AED = Automatisierter Externer Defibrillator) hängen, werden von den First Responder Kameraden AED Einweisungen angeboten:

  1. zu festen Terminen für interessierte Unterföhringer Bürger
  2. anfragbar für Vereine, Firmen oder andere geschlossene Gruppen

Wer neugierig ist und im Notfall keine Scheu haben möchte eines der Geräte zu bedienen, bitte mit der Feuerwehr Unterföhring in Kontakt treten.

Telefon: 95 82 09 40
oder eMail

Pro Termin können ca. 10 Personen teilnehmen.
Es werden je nach Interesse mehrere Termine angeboten.

Bitte melden Sie sich bei uns, damit wir für Interessierte neue Termine anbieten können.

 


 

Die AED in öffentlichen Gebäuden und Sport­ein­richtungen Unterföhrings finden Sie wie folgt :

(Stand März 2018)

  1. Rathaus, Münchner Str. 70 – im Eingangsbereich beim Seiteneingang/Osteingang, im Toreingang rechts
  2. Bürgerhaus, Münchner Str. 65 – im Eingangsbereich, rechts neben dem Kartenvorverkauf
  3. S-Bahnhof – Erdgeschoß, Mitte, Nähe Aufzug
  4. Grundschule (gelbes Haus) – Haupteingang vor der Aula
  5. Grundschule (grauer Neubau) – Eingangsbereich zu den Turnhallen Erdgeschoß
  6. Grundschule (grauer Neubau) – Eingangsbereich zu den Turnhallen 1. Stock
  7. St.-Valentin-Hof, St.-Valentin-Weg 20 – im Erdgeschoß Seniorenberatungsstelle
  8. Feringahaus, St.-Florian-Str. 2 – im Eingangsbereich links
  9. Fußballplatz Bergstrasse – an der Equipmenthütte
  10. Fußballplatz Dammstrasse – bei den Umkleidekabinen 
  11. Fußballplatz Unterer Ascheimerweg – am hintersten Spielplatz, bei den Umkleidekabinen
  12. (während er Renovierungsarbeiten nicht zu erreichen: Sportzentrum – im Eingangsbereich links)

HINWEIS:
Außerhalb der jeweiligen Öffnungszeiten ist NUR der AED im S-Bahnhof frei zugänglich. Für 2018 sieht die Gemeinde vor, auch alle anderen Standorte frei zugänglich zu machen.

Im Notfall setzen sie bitte IMMER sofort
auch einen Notruf ab unter Tel.: 112

 

Christian Bieling, Leitung First Responder
Uschi Linke, Öffentlichkeitsarbeit

Einer für alle – alle für einen.