Verkehrsabsicherung A99

Alarmierung zu einem Routineeinsatz – der inzwischen eher seltene Fahrzeugtyp war dann doch etwas besonderes

 

08.07.2017 16:36 Uhr
Verkehrsabsicherung, A99

Am Samstag gegen 16:30 Uhr wurde die Feuerwehr Unterföhring mit dem Stichwort „Verkehrsabsicherung“ mit dem Verkehrssicherungsanhänger auf die A99 in Fahrtrichtung Salzburg gerufen. Die Einsatzstelle sollte sich im Ausschleifer der Autobahnanschlussstelle „Aschheim/Ismaning“ in Richtung Unterföhring befinden. An genannter Einsatzstelle konnte jedoch kein verunfalltes Fahrzeug gefunden werden. Der anfliegende Rettungshubschrauber (RTH) hatte aus der Luft einen besseren Überblick über das große Kleeblatt, das die Anschlussstelle Aschheim/Ismaning bildet und konnte den Unfall in der Ausfahrt Aschheim in Fahrtrichtung Stuttgart, also auf dem Ausschleifer der Gegenfahrbahn, lokalisieren.

Dort fanden die Kameraden nicht nur das Fahrzeug, sondern auch den zugehörigen Fahrer, der aus dem Fahrzeug geschleudert wurde und schwerverletzt im angrenzenden Grünbereich lag. Er wurde von Helfern des Roten Kreuzes (Motorradstaffel), einer Rettungswagen (RTW)-Besatzung, den First-Respondern aus Garching und der RTH-Besatzung erstversorgt. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Unterföhring halfen bei der Rettung aus der unwegsamen Autobahnböschung und bei der Verlegung des Patienten vom RTW in den RTH.

Unfallfahrzeug im Straßengraben

Weitere Kräfte sicherten die Unfallstelle gegen den fließenden Verkehr ab und kümmerten sich um die auslaufenden Betriebsstoffe des Unfallfahrzeugs. Die Autobahnanschlussstelle musste lediglich kurzzeitig während des Starts des RTH voll gesperrt werden – in der übrigen Zeit war die Ausfahrt in Schritttempo befahrbar.

Unfallfahrzeug im Straßengaben und Rettungswagen

Nachdem der Patient mit dem RTH auf dem Weg ins Klinikum war, wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben und von der Autobahnmeisterei abgesichert. Die Unterföhringer Kameraden konnten gegen 18:00 Uhr wieder einrücken.

Wir wünschen dem Verunfallten eine baldige Genesung und alles Gute.